„GOP-Liebling der Woche“ vom 21. bis zum 25. November ist Marius Jung

Jung bringt mit einer explosiven Mischung aus Stand-up und Live-Musik eine einzigartige Melange aus Konzert und Comedy auf die Bühne.

 Marius Jung verfügt über eine langjährige TV- und Bühnenerfahrung. Der Sänger, Moderator und Schauspieler wandelt seit vielen Jahren zwischen diversen Stühlen und Welten und fand so seinen ganz eigenen Stil: Soulcomedy.

Darüber hinaus coacht und trainiert Jung viele Menschen, die vor Publikum oder Kunden stehen, um andere Menschen zu bewegen. Neben zahlreichen Bands und Schauspielern berät und coacht er prominente Comedians wie z. B. Bernhard Hoecker und Bastian Pastewka.

Vom 14. bis 18. November erobern Stefanie Bonse und Herr Korthaus die Bühne

Sie entführen die Besucher der aktuellen Show „Quilitz“ in ihre ganz eigene Welt:

Riesige Medizinbälle, Verkehrshüte oder bunte Röhren – Michael Korthaus und Stefanie Bonse machen sich die ungewöhnlichsten Gegenstände zu eigen und präsentieren außergewöhnliche, mitreißende und faszinierende Showeinlagen.

Die beiden Artisten jonglieren unhandlichen Medizinbälle, wirbeln mit ihnen über die Bühne und verschmelzen zu einem ästhetischen Gesamtkunstwerk. Beim belgischen Zirkusfestival wurden Korthaus und Bonse für diese Nummer mit dem „Prix du Jury de la Presse“ ausgezeichnet.

Aber nicht nur riesige Bälle werden kurzerhand zu den Utensilien der beiden Künstler umfunktioniert. Sie lassen die rot-weißen Pillonen, die jeder aus dem Straßenverkehr kennt, tanzen oder entlocken bunten Röhren mal rockige, mal sanfte Klänge.

Neben ihren gemeinsamen Auftritten stehen die beiden auch solo erfolgreich auf der Bühne. Michael Korthaus erhielt für seine futuristische Jonglage-Nummer zum Beispiel die Bronze-Medaille beim wichtigsten Cirskusnachwuchsfestival der Welt, dem Pariser „Cirque de Demain“.

Stefanie Bonse spielt gekonnt in ihrer Solo-Darbietung mit den Wurfwaffen der Gauchos,  den sogenannten Bolas, lässt sie kreisen und auf den Boden knallen, so dass percussive Melodien entstehen.

Überraschungsgast vom 7. bis 11. November: Fabien Kachev

Zahlreiche Auftritte in internationalen Fernsehshows, Engagements in allen wichtigen Varietés und bei berühmten Festivals, wie dem “Juste Pour Rire” Festival in Montréal, weisen ihn als den aus, der er ist:

 Fabien Kachev ist gekrönter König seines Fachs; wortlos, nur mit Stimme, Gestik und Mimik erzählt er dreidimensionale Comics, die in sich so perfekt und schlüssig wirken, dass sie in ihrer Intensität kaum zu steigern sind – er ist die französische Antwort auf Mr. Bean! Als präziser Beobachter des ganz normalen Alltags-(Wahnsinns) frönt er der seltsamen Leidenschaft des Geräusche- und Gesten-Sammelns und verwandelt seine Eindrücke in eine Zwerchfell erschütternde Visual Comedy!

In seinen Miniaturen zieht Kachev über so ziemlich alles und jeden her. Niemand aber fühlt sich durch die moralisch einwandfreien Gesten gestört – im Gegenteil, man sucht sich selbst in diesen Figuren und findet sich auch tatsächlich wieder; etwa in dem Typen, der wütend am Lenkrad sitzt und dabei eine rote Ampel anmeckert. Ob Sportwagen fahrender Playboy, ob Paris-Tourist, ob Skifahrer, Macho oder Mann mit Verstopfung – die Geräuschkulisse die Fabien Kachev dazu intoniert ist einfach urkomisch, mit perfektem Timing übersteigert und detailgetreu bis hin zum kleinsten “zzipp” eines Reißverschlusses.

Sprachbarrieren kennt der gebürtige Franzose nicht – seine Späße sind international und somit versteht man seinen speziellen Humor ebenso in Italien, Belgien, Israel, Deutschland, Afrika …

Unser Wochengast vom 31. Oktober bis 4. November: Michi Dietmayr

Vom 31. Oktober bis 4. November begrüßen wir als Special Guest in unserer Show “Quilitz”: Liedermacher Michael Dietmayr aus München!

Der bekannte Liedermacher und frühere Frontmann der Unterschleißheimer Kult-Band „akzent“ ist seit 2006 als Solokünstler unterwegs. Auf über 250 Konzerten spielte Michi Dietmayr unter anderem mit den Banana fishbones, Blumentopf oder Michael Fitz. Der preisgekrönte Kabarettkünstler gab in München schon Konzerte im Circus Krone, im Schlachthof und war auch im Fernsehen zu sehen.

Nach seinen beiden ersten erfolgreichen Solo-Programmen “Auszeit“ und “Herz im Süden!“ berichtet er nun über seine “Weiber-WG“ und schildert in gewohnt sympathischer und witziger Art und Weise Ausschnitte aus seinem Familienleben.

Diese Sympathie und dieser Witz und nicht zuletzt seine Bühnendynamik machten ihn auch über Bayern hinaus bekannt. Freuen Sie sich auf einen urwitzigen Abend und halten Sie Ihre Taschentücher bereit – denn Lachtränen sind Ihnen garantiert!

Unser Wochengast vom 24. bis 28. Oktober: HORTKIND

Stand Up war gestern.
Jetzt ist Zeit für was Neues: VISUAL STAND UP!

Hinter HORTKIND verbergen sich die Berliner Comedians Steffen Lemke und Nils Hellmuth, die sich in ihrer inzwischen 16-jährigen Laufbahn einen wohlklingenden Namen in der deutschen und internationalen Kulturszene machen konnten: Mit ihrer höchst eigenwilligen visuellen Comedyshow „Swooosh“ gewannen sie viele Preise, unter anderem den Jury- und Publikumspreis der renommierten „St.Ingberter Pfanne“. Und das alles ohne Worte.

Nach 16 Jahren brechen sie nun das Schweigen! Hellmuth und Lemke starten unter dem Pseudonym HORTKIND ihre ganz eigene Interpretation von Stand Up Comedy. Denn was dabei rauskommt ist nicht nur schnoddrig, authentisch und wahnsinnig komisch, sondern nach wie vor auch ein visueller Hochgenuss. Mit ihrer unglaublichen Körperbeherrschung hauchen sie ihren kruden Geschichten Leben ein und visualisieren gnadenlos noch die absurdeste Pointe.

Freuen Sie sich auf einen Abend voller verrückter Einfälle, die in so rasantem Tempo vorbeiziehen, dass das menschliche Auge und der Verstand sich beeilen müssen, alle Details zu erfassen!

Am Donnerstag, den 25. Oktober, werden HORTKIND von Martin Mall vertreten, der die Zuschauer schon im September mit seiner rasanten Diabolo-Show begeisterte!